Wie Sephora mit sozialen Netzwerken ein besseres Geschenkset kreiert

Industry : Retail & Apparel
Capabilities : Campaigns, Websites, Social Media

Als Sephora die erste Geschäftseröffnung in Schweden plante, wollte das Unternehmen damit landesweit für Spannung und freudige Erwartung sorgen. Ziel war, in den Wochen vor der Eröffnung potenzielle Kunden zu einem Gespräch über Sephora zu bewegen. Die Eröffnung sollte zum landesweiten Thema werden – weit über Stockholm hinaus. Und sie wollten sicher sein, dass die Marke auch nach der Eröffnung ein wichtiger Bestandteil der sozialen Netzwerke bleibt.

Käufer von Kosmetik erwarten bei der Neueröffnung eines Geschäfts kostenlose Proben – ein Geschenkset. Dabei hatten sie nie die Möglichkeit, einen Wunsch zu äußern, was in dem Geschenkset sein sollte. MRM//McCann gab ihnen nicht nur Mitspracherecht – wir machten es zu einem Wettbewerb. Eine Geschenkeschlacht!

In den Wochen vor der Eröffnung baten wir sieben von Schwedens führenden Mode- und Trend-Bloggern, uns ihr ideales Geschenkset zu beschreiben. Ihre Zusammenstellungen wurden auf der Seite unserer Kampagne und der Sephora-Facebook-Seite gepostet. Dann konnten die Anwender über die Kreationen der Blogger abstimmen. Darüberhinaus hatten Konsumenten die Möglichkeit, ihr eigenes ultimatives Geschenkset zusammenzustellen.

Die Gewinner wurden unter den Teilnehmern ausgewählt und durften sich bei der VIP-Eröffnung des Flagship-Stores in Stockholm unter die Prominenten mischen. Die Eröffnung wurde live ins Internet übertragen, zusammen mit Interviews vom roten Teppich und Tipps bekannter Visagisten.

Die Umsetzung

    Das Ergebnis

    Während der Kampagne waren mehr als 370.000 Kunden über soziale Netzwerke einbezogen. Während der vierwöchigen Kampagne besuchten mehr als 14.000 Gäste die Sephora-Seite und die Anzahl der Facebook-Fans stieg um 20 %. Durch die Anzahl der Fans, die sich für die VIP-Eröffnung live einloggten, stieg die effektive Teilnahme um 300 %.