Wie Campofrío die Menschen zum Lachen, Twittern und Klicken brachte

Industry : Food & Beverage
Capabilities : Campaigns, Digital Advertising, Websites, Social Media

Als der spanische Aktienmarkt auf Talfahrt ging, sank auch die Stimmung im Land. Nicht gerade der beste Zeitpunkt für eine Interaktionskampagne. Genau damit jedoch forderte Campofrío uns heraus: Wir sollten die Menschen trotz der negativen Stimmung zum Mitmachen bewegen.

Die Idee hinter der Strategie von MRM//McCann war, dass man mit positivem Denken alles bewältigen kann. Wir wollten den Menschen helfen, sich besser zu fühlen und beschlossen, die Stimmung im Lande zu messen. Dorthin, wo die Stimmung am schlechtesten war, wollten wir berühmte spanische Komiker schicken, um die Stimmung aufzuheitern.

Der IBEX (Spaniens Aktienindex) zeigt nicht nur, welche Aktienkurse steigen und fallen – er gibt auch Trends und Tendenzen an. Also entschlossen wir uns, Technologien zu entwickeln, mit denen wir die Stimmung in Spanien in Echtzeit analysieren konnten.

Der spanische Mood Index filterte mit einem Artificial Intelligence System positive und negative Tweets in Spanien und gliederte sie nach Regionen. Dank dieses Systems konnten wir die folgenden Dinge bestimmen:

- Die aktuelle Stimmung

- Wie optimistisch die Menschen während der vergangenen Tage waren

- Der glücklichste Tweet

- Ob die Krise Andalusien oder Katalonien härter traf.

- Die Tageszeit, während der die Stimmung am besten war.

Der Mood Index wurde als App auf Facebook veröffentlicht. Die Nutzer konnten durch Posts dazu beitragen und mithilfe unserer Suchmaschine die Stimmung je Provinz messen. Dort wo die Stimmung am niedrigsten war, hieß unsere Lösung: Humor.

Die Umsetzung

    Das Ergebnis

    Zum ersten Mal wurde die Stimmung eines Landes mithilfe eines sozialen Netzwerks gemessen. Wir analysierten Tweets mit positiven und negativen Emotionen und im Gegenzug besuchten die Menschen unsere Facebook-Seite. Das Ergebnis beeindruckt:
    ·      Ein 19,9%iger Anstieg der Facebook-Fans von Campofrío
    ·      1.132 Tweets über die Kampagne selbst
    ·      Wir erregten 102 Mal die Aufmerksamkeit der Medien (TV, Zeitungen etc.), was einem Werbewert von 570.000 € entspricht