Unser Ziel ist es, komplexe Dinge einfach und einfache Dinge ansprechend zu machen. Um das zu erreichen, arbeiten wir mit unserem Wissen über die menschlichen Denkweisen und der Auswertung großer Datenmengen. Unsere Ansätze basieren auf Intuition und Fachwissen. Ob wir mit unserer Intuition richtig lagen, können wir anhand von Daten überprüfen. Durch die Auswertung großer Datenmengen erhalten wir Wissen, Berechenbarkeit und Leistung. Diese drei Punkte sind der Schlüssel zu unseren Lösungsansätzen.
Sie verleihen Marken ein Gesicht und bleiben in Erinnerung.
Diese Philosophie ist das Leitprinzip unserer Arbeit.

BalticMiles erhöht die Kundenbindung durch eine einzigartige App

Ein Kundenbindungsprogramm, das unseren Kunden gleichzeitig zu einem längeren Leben verhilft, ist eine ziemlich tolle Sache.

Mehr

Wie Coca Cola Fernsehen und soziale Netzwerke verband und die Menschen zusammenbrachte

Coca Cola ist eine der bekanntesten und beliebtesten Marken weltweit. Und das nicht nur, weil Coca Cola so erfrischend ist. Die Marke verspricht, dass eine Flasche Coke glücklich macht.

Mehr

Wie Südafrika Geschichten verwendet, um den Tourismus anzukurbeln

Deutsche Touristen gehören traditionell zu den Top-3-Besuchergruppen Südafrikas. Als beliebtes Reiseziel besteht für Südafrika die Herausforderung, den Erfolg weiterhin zu steigern.

Mehr

Wie wir Verizon geholfen haben, sich als Marktführer im Technologie-Bereich zu positionierten

Verizon Business darf 96 % der Fortune-500-Unternehmen zu seinen Kunden zählen und trotzdem wird das Unternehmen vor allem als Telekommunikationsanbieter wahrgenommen.

Mehr

Wie IHOP Augmented Reality (AR) nutzt, um das Folgegeschäft anzukurbeln

IHOP wollte etwas Neues auf der Speisekarte. Es sollte ein neues Erlebnis sein, dass den Appetit der vielen und loyalen Fans nach Spaß und Familiensinn stillt. Das Ziel war, die Gäste dazu zu bringen, noch mehr Markeninhalte online zu teilen. Und die Gäste so schnell wie möglich zurück in das Restaurant zu locken.

Mehr

Wie Intel sich mit Fußball in das Gedächtnis der Fans ruft

Die meisten Menschen interessieren sich nicht besonders für Mikroprozessoren. Früher war die Marke Intel ein Schlüsselfaktor bei der Kaufentscheidung. Heute sind die Konsumenten weniger am Prozessor und mehr an den Gesamtvorzügen des Gerätes interessiert.

Mehr

Wie Sephora mit sozialen Netzwerken ein besseres Geschenkset kreiert

Als Sephora die erste Geschäftseröffnung in Schweden plante, wollte das Unternehmen damit landesweit für Spannung und freudige Erwartung sorgen. Ziel war, in den Wochen vor der Eröffnung potenzielle Kunden zu einem Gespräch über Sephora zu bewegen.

Mehr

Wie Nikon großartige Momente einfängt

Wir leben in einer visuell gesteuerten Welt. Wo Worte nicht ausreichen, können Bilder Ideen, Aussagen und Erlebnisse kommunizieren. Doch im Zeitalter der sozialen Medien erleben wir hier eine große Diskrepanz: Die visuelle Kommunikation erreicht Höchststände, die Bildqualität als Ganzes leidet jedoch darunter.

Mehr